Drei Tage auf dem Bauernhof

In diesem Jahr waren wir vom 19. – 21. Mai 2014 mit den Kinderhaus-Kindern auf dem Bio-Bauernhof in Nidda-Wallernhausen – ein Bauernhof wie er im Buche steht:

Bei der Ankunft begrüßte uns schon eine Schar freilaufende Gänse auf dem Hof, auch eine Ziege lief uns bald über den Weg. Später lernten wir beim Hofrundgang auch noch die anderen tierischen Bewohner kennen: Kühe und Kälbchen, Hühner, Pferde, ein Schwein, Schafe, die frei im Garten hinter dem Haus herumliefen – und nicht zu vergessen die Katzenbabys auf dem Strohtobeboden!

Der Strohtobeboden mit den Seilen, an denen man von Ballen zu Ballen schwingen konnte, wurde dann am frühen Abend auch noch das Highlight des Tages für die Kinder – alles, was möglich war, wurde ausprobiert!

Der nächste Tag war sehr erlebnisreich - das fing schon mit dem ungewöhnlichen Wecken an: morgens um 5:30 Uhr krähte der Hahn - und nicht nur einmal...!


Vormittags gab es eine abenteuerliche Schatzsuche über das ganze Hofgelände, mit vielen thematischen Fragen an mehreren Stationen - die unsere pfiffigen Kinder aber gut lösen konnten. Schließlich wurde der Schatz in der Nähe des Baches gehoben: Jubel!

Nachmittags lernten wir von unseren netten Gastgeberinnen Gulla und Ulli, wie man aus Rohmilch einen körnigen Frischkäse herstellen kann. Die Kinder waren eifrig bei der Sache, die Käsekrumen aus dem Topf zu schöpfen und in ihre Formen zu pressen.

Nicht vergessen werden darf, dass sowohl morgens als auch abends immer zwei Kindergruppen in den Melkstall gingen, um dort zuzuschauen - offensichtlich für viele eine intensive Erfahrung, auch wenn die ein oder andere Kuh dabei mal Pipi macht :-)

Am dritten Tag hieß es leider schon wieder packen und abreisen.


Aber zum Glück hatten wir noch etwas Zeit auf dem Hof, so dass die Kinder vormittags mit Ulli Korn zu Brötchen verarbeiten konnten. Wer hat schon mal den ganzen Prozess gesehen oder selbst gemacht?: Getreide fühlen, dann zu Mehl mahlen, Teig ansetzen, Brötchen formen... und schließlich auch probieren.

Alles in allem können wir wieder einmal sagen:
Wir hatten eine so gute Zeit miteinander und sind stolz auf diese tollen Kinder!